Zum Tod von Mareike Carrière

Der Serientod von Ellen Wegener im Großstadtrevier war für mich eines der ersten einschneidenden Fernseherlebnisse. Dramatisch – sowohl aus der Sicht einer 10-Jährigen, als auch für eine ARD/NDR-Vorabendserie: Bei Ermittlungen vergiftet, bricht die junge Polizistin zusammen und stirbt kurze Zeit später im Krankenhaus, das auch noch in einer Doppelfolge mit Cliffhanger.

Mensch, der Bulle ist ’ne Frau*

Ich weiß nicht genau, warum ich diese Serienfigur schon als 7-, 8-jährige so mochte. Vielleicht war es das nette Lachen.Vielleicht die Tatsache, dass hier eine Frau in einer für das deutsche Fernsehen der späten 80er, frühen 90er Jahre des 20. Jahrhunderts nicht rein frauentypischen Rolle gezeigt wurde. Tatsächlich verkörperte Mareike Carrière die erste Streifenpolizistin in einer deutschen Fernsehserie.

Nun ist Mareike Carrière gestorben. Zu früh, auch im realen Leben.

„Mensch, der Bulle ist ’ne Frau“ – so lautet der Titel der ersten Folge des Großstadtreviers.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s