Kurz geloggt: „Richtiger“ und „falscher“ Autismus

Menschen, denen man ihren Autismus weniger anmerkt, passiert das jedoch ziemlich oft. (“Jetzt reiß dich doch mal zusammen”). Aber nur weil etwas nicht sichtbar ist, heißt das nicht, dass es nicht da ist. Wer Asperger-Autisten vorwirft, doch eigentlich ganz normal zu sein und kein “richtiger” Autist, der wertet die täglichen Anstrenungen, die das “Normalsein” erfordert, ab.

mrsgreenberry: Über “richtigen” und “falschen” Autismus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s